Sie erreichen uns täglich ab 08 Uhr | Sprechstunden im Detail

Telefon 06229/7751 | E-Mail praxis@zahnarzt-krusche.de

Anfahrt Hauptstrasse 14 | 69239 Neckarsteinach

High Tech


Die digitale Zahnheilkunde eröffnet uns Möglichkeiten, die noch vor Jahren undenkbar gewesen wären. In unserer innovativen Praxis profitieren Sie auf allen Ebenen davon. Mithilfe von Intraoralkameras können wir Ihnen eine schonende präzise Behandlung auf dem neuesten Stand der Technik gewährleisten.

Digitaler Volumen-Tomograph (DVT)

Wir fertigen in unserer Praxis ausschließlich digitale Röntgenbilder an, was eine deutlich geringere Strahlenbelastung für den Patienten bedeutet.
Neben Einzelzahnaufnahmen und Panoramaschichtaufnahmen (OPG), welche eine nur zweidimensionale Abbildung anatomischer Strukturen erlaubt und nicht immer für eine ausführliche Diagnostik ausreicht, haben wir mit Hilfe der digitalen Volumentomographie (DVT) die Möglichkeit dreidimensionale, hochauflösende Bilder anatomisch wichtiger Strukturen zu erhalten.

Diese dreidimensionale Darstellung ermöglicht eine exakte Diagnostik, sowie eine perfekte Planung vor chirurgischen Eingriffen (z.B. Implantationen).

Durch eine spezielle Planungssoftware kann die genaue Lage der Implantate schon vor der Operation ermittelt und in einzelnen Fällen eine Bohrschablone angefertigt werden, so dass man die Implantation navigiert und sicher ausführen kann.

Weitere Einsatzgebiete zeigen sich in der Lagebestimmung verlagerter, retinierter Zähne und Weissheitszähne, in der Kiefergelenksdiagnostik zur Beurteilung von Gelenkveränderungen, in der Endodontologie (Wurzelkanalbehandlung) zur Diagnostik entzündlicher Prozesse (Zysten), sowie zur Diagnostik bei parodontalem Knochenabbau.

Cerec

Durch ein CAD-CAM Gerät ist es uns möglich, Keramikinlays, -teilkronen und -kronen abdruckfrei mit Hilfe einer hochpräzisen digitalen 3-D Aufnahmeeinheit und einer CAD-CAM Schleifeinheit innerhalb nur einer Behandlungssitzung computergefräst anzufertigen und einzugliedern.

Statt einer Abformung macht der Zahnarzt eine digitale Aufnahme Ihrer Zähne. Das geht schnell und verursacht keinen Würgereiz. Die Daten werden an einen Computer übertragen und die Keramikrestauration am Bildschirm konstruiert. Innerhalb kurzer Zeit schleift eine Maschine die Keramikrestauration aus einem Keramikblock.
Danach kann das Inlay/ die Krone eingesetzt werden.
Das Ganze dauert ca. 1-1,5 Stunden.

Gegenüber der konventionellen Herstellung entfällt hierdurch der Abdruck, das Provisorium und eine weitere Behandlungssitzung.